Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich der Vorstand des SV Ginderich bei Erwin Gehrke. Seit 1972 ist Erwin Gehrke Mitglied des Vereins und immer ehrenamtlich für den Verein tätig gewesen.

Herauszuheben ist seine Tätigkeit als Platzwart des SVG. Seit 1996 war er für die Platzabkreidung  des Aschesportplatzes zuständig. Im Jahre 2001 übernahm er zusätzlich die Pflege der Rasensportanlage „Papenweg“. 20 Jahre hat er die Platzanlagen in Ordnung gehalten. Das Befolgen der Platzregeln sowie auch Erwins-Regeln stand bei ihm immer im Vordergrund. Er war immer sehr hilfsbereit und unterstützend für alle Mitglieder tätig. Sei es bei Vereinsfesten, Jubiläen oder auch privaten Festen an den Sportanlagen.

In Anerkennung für seine Verdienste als Platzwart erhielt  er eine Urkunde des Vereins.

Aber nicht nur als Platzwart war Erwin für den Verein tätig. Von 1972 bis 1992 betreute er verschiedene Jugendmannschaften des Vereins. Zwischenzeitlich war er auch für die Jugendabteilung verantwortlich. Von 2000 bis 2003 war er als Fußballobmann der Senioren zuständig.

Ob als Spieler der II. Mannschaft der AH, sowie als Schiedsrichter und Linienrichter Erwin war immer da, wenn es darum ging Aufgaben für den SVG wahrzunehmen.

Der Vorstand sagt danke für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in 44 Jahren für den SVG. Als kleines Dankeschön wurde ihm ein  Frühstückskorb überreicht.

 

Auch wenn man es als Verlierer und Tabellenschlusslicht vielleicht nicht immer gerne hört - aus Ginderich gab es lobende Worte für den SVM. "Menzelen war stark. Die haben gewiss nicht gespielt wie ein Tabellenletzter", sagte Trainer Frank Griesdorn. Dennoch gewann sein Team durch die Tore von Christian Burmann (2) und Pascal Tepass. Clifford Cox netzte für die Hausherren.

Quelle: RP

Torjäger Jens Biefang hatte in den ersten neun Begegnungen der Saison lediglich einen Treffer für den Fußball-B-Ligisten SV Ginderich erzielt. Jetzt ist der Knoten bei ihm offenbar geplatzt. Biefang steuerte am Mittwochabend drei Treffer (28., 60., 63.) zum 4:1 (2:1)-Heimsieg des neuen Tabellenvierten in der vorgezogenen Partie gegen den MSV Moers II bei.
Christian Burmann hatte den SVG in Führung gebracht (13.). Der Gast verkürzte kurz nach Biefangs erstem Tor auf 1:2 (35.).
"Das war ein verdienter Sieg, der eher noch zu niedrig ausgefallen ist", sagte der Gindericher Trainer Frank Griesdorn.
Quelle: RP

 

Burmann traf beim 1:1 des SVG
 
Nach zwei Niederlagen in Folge gelang dem SV Ginderich wieder ein Punktgewinn. "Wir hatten sogar die Chance auf einen Sieg", sagte SVG-Trainer Frank Griesdorn. Christian Burmann (47.) hatte sein Team in Führung gebracht.
Quelle: RP